Raus aus dem Öffentlichen Dienst und rein in die freie Wirtschaft – Interview mit Cathrin

Cathrin ist raus aus dem Öffentlichen Dienst und rein in die freie Wirtschaft. Was bei dieser Neuausrichtung ihre Hürden und Ängste waren und wie sie diese überwunden hat, erfährst du hier.

Raus aus dem Öffentlichen Dienst

Raus aus dem Öffentlichen Dienst

Cathrin war Teilnehmerin meines Gruppenprogramms und wollte raus aus dem Öffentlichen Dienst. Im Interview sprechen wir über ihren Weg in die Freie Wirtschaft und welche Hürden und Ängste sie dabei überwinden musste.

Diese Fragen beantwortet Cathrin in der Podcastfolge

  1. Warum war dir eine Neuausrichtung wichtig?
  2. Du bist jetzt ja happy in deinem neuen Job. Was ist so toll daran?
  3. Was waren deine größten Hürden oder Ängste bei deiner Neuausrichtung?
  4. Wie hast du sie überwunden?
  5. Wie bist du bei der Auswahl eines neuen Arbeitgebers vorgegangen?
  6. Was waren Kriterien, die dir wichtig waren? Und wie hast du sie überprüft?
  7. Was würdest du gern anderen mitgeben, die sich auch auf dem Weg in einen neuen Job befinden?

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren ist erforderlich!

Bitte akzeptieren

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

beruflich umsteigen
Beruflich umsteigen: Welches Mindset brauchst du?

Du möchtest dich beruflich umorientieren, aber weißt nicht genau wie? Diese 9 Skills können dir dabei helfen, den Umstieg zu meistern. Für mehr…

Beruflich spielen
Erlaube es dir, beruflich zu spielen!

Dir fehlt die Freude an deinem Job? Dann erlaube es dir, beruflich zu spielen. Verändere spielerisch Kleinigkeiten an deinem Job, die deine Haltung…

Perfektionismus
Interview: Wie du deinen Perfektionismus in den Griff bekommst

Du bist sehr perfektionistisch und möchtest alles so gut wie möglich machen? Christin ging es auch einmal so. Wie sie den Perfektionismus abgelegt…